Projektauswahl

Steht das Projekt-Konzept und eine plausible Budgetplanung, präsentiert das LAG Management die Projektidee dem Vorstand im Rahmen eines Projektauswahlgremiums.

Dieser entscheidet, ob das Projekt gefördert wird oder nicht. Wenn der Beschluss positiv ist, kann anschließend ein formeller Projekt-Förderantrag an das Land gestellt werden.

Die Sitzungen zur Projektauswahl finden üblicherweise alle 2-3 Monate statt - die Projektunterlagen müssen den Mitgliedern aber bereits 2 Wochen vor der Sitzung vorliegen.

Die Projekte werden anhand definierter Projektauswahlkriterien beurteilt und die Förderhöhe wird aufgrund der festgelegten Fördersätze bestimmt. Das LAG Management informiert über den Beschluss des Projektauswahlgremims und unterstützt die Projektträger*innen im Anschluss beim Ausfüllen des Projekt-Förderantrags. Die vollständigen Förderunterlagen werden dann vom LAG Management an die LEADER-verantwortliche Landesstelle weitergeleitet.

Förderentscheidung

  • Prüfung auf Vollständigkeit der Unterlagen
  • Inhaltliche Bewertung des Projektes anhand des regionalen Kriterienkataloges
  • Förderempfehlung aus der Region (vom Projektauswahlgremium)
  • endgültige Förderentscheidung und Ausstellung der Förderbewilligung durch die LEADER-verantwortliche Landesstelle